Häufig gestellte Fragen

In welches Level der "Swiss Swimming Ausbildung Kids" soll ich mein Kind anmelden?

In der Regel beginnen die Kinder mit dem Level 1, ausser wenn ihr Kind noch nicht wassergewöhnt ist.

Sollte Ihr Kind bereits über Vorkenntnisse verfügen oder bereits einen Schwimmkurs besucht haben,

melden Sie sich bei der Schwimmschulleitung per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, sie kann Ihnen Tipps zur Einteilung geben.

Sollten Sie weitere Fragen oder Anregungen haben, zögern Sie nicht und setzten Sie sich mit uns in Verbindung.

 

An welchen Wochentagen finden die Kurse in Wittenbach statt?

Die Kurse Level 1-6 finden gemäss Homepage www.svsw.ch am Standort Wittenbach zweimal die Woche über 5 Wochen statt (10 Lektionen à 40 Minuten).

Immer Montag & Mittwoch oder Dienstag & Donnerstag zwischen 16.30-18.00Uhr.

 

In den Sommerferien sowie in den Herbstferien bieten wir jeweils Intensivkurse an.

Montag – Freitag eine Lektion morgens zwischen 9.00-12.00Uhr und eine abends zwischen 16.00-19.00Uhr (10 Lektionen à 40 Minuten).

 

Die Kurse Level 7-10 finden gemäss Homepage www.svsw.ch am Standort Wittenbach zweimal die Woche statt.

Auf Wunsch kann dieser auch einmal die Woche besucht werden.  

Die Halbjahreskurse Level 7-8 finden jeweils mittwochs & freitags statt.

Die Halbjahreskurse Level 9-10 finden jeweils dienstags & donnerstags statt.

 

An welchen Wochentagen finden die Kurse in St.Gallen im Hallenbad Blumenwies statt?

Die Kurse finden gemäss Homepage www.svsw.ch einmal die Woche Dienstag, Freitag und Samstag über 9 Wochen statt (9 Lektionen à 45 Minuten) statt.

 

An welchen Wochentagen finden die Kurse im Schulbad Notker statt?

Die Kurse finden gemäss Homepage www.svsw.ch jeweils am Standort Notker einmal die Woche Dienstag, Mittwoch und Freitag statt.

 

Die Kurse Level 7-10 finden gemäss Homepage www.svsw.ch am Standort Notker einmal die Woche statt. 

Die Halbjahreskurse Level 7-10 finden jeweils dienstags oder freitags statt.

 

Ab welchem Alter soll mein Kind schwimmen lernen?

Unsere jüngsten Schwimmschüler besuchen ab zirka 4 Jahren den Eltern-Kindkurs als erste spielerische Wassergewöhnung.

Dieser Kurs ist empfehlenswert, wenn Kinder sehr ängstlich im Umgang mit Wasser sind.

Die Kinder werden im vertrauten Rahmen (Mami, Papi, Grosi etc.) spielerisch unter Anleitung der Schwimmsportlehrer/-in

ans Wasser gewöhnt und lernen sich im Wasser zu bewegen, unterzutauchen und Spass mit dem Element Wasser zu haben.

 

Unsere Schwimmschüler besuchen ab dem Alter 4.5 – 5 Jahren den Level 1, idealerweise nicht vor dem 2.Kindergartenjahr.

 

In einem früheren Alter ist es aufgrund der Körpergrösse, der koordinativen und körperlichen Entwicklung nicht empfehlenswert diesen Kurs zu besuchen.

Für Kinder ab 4.5 Jahre sollten folgende Voraussetzungen für den Schwimmkursbesuch gegeben sein:

Die Kinder sollten auf keinen Fall Angst vor dem Tauchen haben und sich alleine ohne Hilfsmittel im Wasser aufrecht bewegen können.

Wichtig ist ebenfalls, dass die Kinder keine Angst vor einer fremden Lehrperson haben und über eine gewisse Zeit zuhören und sich konzentrieren können.

 

Sind die Voraussetzungen erfüllt, ist eine Anmeldung im Level 1 möglich.

Auch wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, verhält sich ein Kind mit knapp 4.5 Jahren meist etwas eigenwilliger als ältere Kinder

und das muss man ihnen zugestehen.

Die Reife, Konzentration und die Koordinationsfähigkeit verhalten sich anders als bei älteren Kindern.

Kindergartenkindern fällt dies in der Regel leichter, da sie dies schon gewöhnt sind.

 

Die motorischen Fertigkeiten für die Bewegungsabläufe der Arme und Beine fürs Kraul-, Rückenschwimmen

sind meist ab dem fünften Lebensjahr vorhanden. 

Das Brustschwimmen stellt höhere Ansprüche an die koordinativen Fähigkeiten der Kinder und wird am besten zu einem späteren Zeitpunkt erlernt.

 

Gibt es einen Familienrabatt?

Ja. Für drei Kinder im gleichen Kursblock gewähren wir für das 3.Kind eine Reduktion der Kurskosten von 50%.

  

Darf mein Kind nach dem Schwimmkursbesuch im Bad bleiben?

Kindern ist es nach den Schwimmkursen nicht erlaubt, sich ohne Eltern, alleine oder mit älteren Geschwistern im Wasser aufzuhalten.

Vor und nach dem Schwimmkursbesuch sind die Erziehungsberechtigen der Kinder verantwortlich.

 

Was mache ich wenn mein Kind Mühe mit dem Tauchen hat oder das Tauchen verweigert?

Geben Sie Ihrem Kind die Möglichkeit, sich so oft wie möglich mit dem Element Wasser zu beschäftigen, ob im Schwimmbad oder

einfach in der heimischen Badewanne oder Dusche.

Zusätzlich empfehlen wir Ihrem Kind den Besuch im Eltern-Kindkurs als spielerische Wassergewöhnung,

damit es sich intensiv im vertrauten Rahmen (Mami, Papi, Grosi etc.) mit dem Wasser auseinandersetzen kann.

 

Wie lange braucht mein Kind bis es richtig schwimmen kann?

Dies ist schwer zu beantworten.

Diese Frage wird innerhalb des Kurses häufig gestellt und lässt sich eigentlich nur mit Gegenfragen beantworten:

Was bedeutet richtiges Schwimmen? Ist es Brust-, Crawl- oder Rückenschwimmen?

 

Unserer Ansicht nach kann ein Kind schwimmen, sobald es sich im Wasser auf irgendeine Art fortbewegen kann und nicht ertrinkt,

wenn es unbeabsichtigt ins Wasser fällt.

Jedes Kind hat andere Vorerfahrungen mit dem Wasser. Die Bewegungserfahrung der Kinder ist ebenfalls enorm verschieden.

Wir gehen auf jedes Kind persönlich ein, nehmen seine Ängste ernst und fördern es nach seinen Möglichkeiten.

 

Unsere Zielsetzung ist daher Wasserbewältigung, d.h. dass die Kinder ein möglichst grosses Bewegungsspektrum erhalten,

damit sie sich mittels ihrer eigenen Möglichkeiten souverän im Wasser bewegen können.

 

Wir bevorzugen in den Levels 1-6 (Basic-Ausbildung) den Kindern zuerst das Rücken- und Crawlschwimmen beizubringen,

da es die einfachsten, gesündesten und schnellsten Schwimmarten sind und von den Kindern am schnellsten erlernt werden.

 

Unsere Herzensangelegenheit ist, dass der Schwimmunterricht Freude macht und die Kinder Spaß im und am Wasser haben.

Andernfalls führt er nicht zum erwünschten Ziel. 

 

In den Level 5+6 werden getrennt der Brustarmzug sowie der Brustbeinschlag eingeführt in deren groben Form.

 

Mit Kindern welche sehr gute koordinative Fähigkeiten besitzen, versuchen wir den korrekten Bewegungsablauf des Brustschwimmens zu erarbeiten.

 

Ebenfalls nehmen wir auf dieser Stufe den Wasser – Sicherheits- Check ab. 

Weitere Informationen erhalten Sie unter: Informationen zum Wasser-Sicherheits-Check auf unserer Homepage.

Die Ausweise können bei der Schwimmschuleitung für 5.—Fr. bestellt werden.

 

Wie ist die Kids Ausbildung in der Schwimmschule St.Gallen - Wittenbach aufgebaut?

Die Basic-Stufe für Einsteiger (Level 1-6)

Hier holen sich die Kinder die Grundlagen des Schwimmsports, von der Wassergewöhnung bis zu den Schwimmstilen Rücken und Crawl.

 

Bereits im Level 2 lernen die Kinder nach einem Sprung ins Wasser selbständig und sicher zurück zum Beckenrand zu schwimmen.

 

Die Advanced-Stufe für Fortgeschrittene (Level 7-10)

 

Nun sind die Kinder koordinativ bereit, die Schwimmstile Brust und Delfin zu erlernen und vertiefen die

Basic-Kenntnisse.

 

Am Ende der Advanced-Ausbildung beherrschen die Kinder alle vier Schwimmstile (Rücken, Crawl, Brust und Delfin) in deren Grobform,

einschliesslich der dazu gehörenden Starts und Wenden.

 

Eine Aufnahme in den Schwimmverein St.Gallen - Wittenbach kann nach Abschluss der Advanced-Ausbildung geprüft werden.

 

Wann lernen die Kinder Brustschwimmen?

Richtig schwimmen heisst für viele Eltern und Kinder Brustschwimmen.

Brustschwimmen ist koordinativ sehr anspruchsvoll, weshalb es mehr Sinn macht, diesen Schwimmstil erst dann zu lernen,

wenn die Kinder koordinativ soweit sind, um ihn technisch korrekt umsetzten zu können.

 

Bei manchen sieht es zwar nach Brustschwimmen aus, sie kommen aber nicht vorwärts und sind sehr schnell erschöpft.

Wird der Kopf aus dem Wasser gestreckt, sinken als Reaktion der Rumpf und die Beine ab.

Der Körper gerät in eine ungünstige Schräglage – bei Kindern sogar in eine senkrechte Lage.

Diese ungünstige Wasserlage wirkt sich negativ auf den Vortrieb der Arme und Beine aus:

Der aufgerichtete Körper erzeugt einen Widerstand, der nur noch unter grossem Kraftverschleiss - wenn überhaupt - vorwärtsbewegt werden kann.

 

Uns ist es wichtiger, den Kindern ein Bewegungsrepertoire mitzugeben, als stilpuristisches und falsches Brustschwimmen zu üben.

Es wird bei kleinen Kindern nach einem Kurs noch technische Fehler geben, wie auch beim Skifahren, beim Turnen

und bei jeder Bewegung die Kinder ausführen.

Kinder, die im Umgang mit Wasser entspannt sind, werden mit zunehmender Bewegungswahrnehmung auch die Brusttechnik effizient erlernen.

 

Regelmässiges Schwimmen in unseren Halbjahreskursen Level 7+8 und Level 9+10 nötig,

damit die Technik des Brustschwimmens erlernt werden kann und daraus eine korrekte Bewegungsausführung und Bewegungseffizienz

dieses Schwimmstils erreicht werden kann.

 

Zudem bieten diese Kurse an, die Rücken- und Crawltechnik weiter zu vertiefen, weitere Elemente wie das Delfinschwimmen,

sowie verschiedene Starts und Wenden zu erlernen. 

 

Welche Auszeichnungen erhalten die Kinder?

Die Kinder erhalten einen persönlichen Kidspass.

Der Schwimmsportlehrer/-in prüft die vorgegebenen Inhalte während des Kurses.

Sie werden mittels Zwischenbericht über den Stand ihres Kindes in Mitte des Kurses informiert.

Innerhalb des Kurses können die Kinder zudem zusätzliche Special Stars erwerben für bereits erfüllte

Inhalte.

 

Es gibt keinen Abschlusstest, wir wollen, dass die Kinder motiviert und ohne Prüfungsdruck die Ziele des Levels erreichen können.

Werden die Inhalte beherrscht zeichnen wir die Kinder mittels einer Klebe-Medaille der jeweiligen Stufe aus.

 

Was wenn mein Kind das Level nicht erreicht hat?

Sollte Ihr Kind einmal ein Level nicht erreichen können, nimmt der Schwimmsportlehrer/-in mit Ihnen während des Kurses Kontakt auf.

 

Ihr Kind erhält auf jeden Fall ein Sticker von Bobby, Tim und Tina zum Einkleben für seine ganz persönliche Leistung, die es erbracht hat;

denn jedes Kind macht seinen ganz persönlichen Fortschritt.

Wenn ein Kind am Schluss des Kurses nicht alle Lerninhalte des Kurses erfüllen kann, braucht das Kind noch mehr Zeit

um diese Übungen zu vertiefen und sicher darin zu werden.

 

Dies ist nicht schlimm, denn nicht alle Kinder lernen gleich schnell.

Wichtiger für das Kind ist, sicher im Wasser zu sein und nicht nur die Abzeichen zu sammeln.

Zentral ist, dass Sie Ihr Kind motivieren und es bestärken, dass es einfach noch mehr Zeit braucht und dass dies in Ordnung ist.

 

Ein Anmelden in einen nächst höheren Level ist beim Nichtbestehen eines Kurses nicht möglich und wäre kontraproduktiv für das Kind.

 

Motivieren Sie Ihr Kind zum weiterüben und unterstützen Sie Ihr Kind positiv im jeweiligen Lernfortschritt.

  

Unser Leitsatz: „Das Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht.“

 

Mein Kind schwimmt sehr gerne, was gibt es für eine Möglichkeit

nach der Basic-Ausbildung Level 1-6?

Nach bestandenem Level 6 von Swiss Swimming oder Eisbärabzeichen von swimsports haben die Kinder die Möglichkeit

an den Halbjahreskursen Level 7-10 (Advanced-Ausbildung) teilzunehmen.

Ziel ist es in einem Halbjahreskurs die Freude am Wasser weiter zu erleben und das bereits Gelernte weiter anwenden und

festigen zu können, um neue Fähigkeiten wie z.B. das Brustschwimmen, verschiedene Starts und Wenden,

Delfinbewegung etc. zu erwerben.

 

Spiel und Spass kommen in dieser Gruppe nicht zu kurz, denn Schwimmen ist mehr als nur Plättli zählen 😊.

Suchen

© 2017 SVSW